Conversions bei Google Ads

Durch Conversion Tracking kann man herausfinden, welche Strategie besonders erfolgreich ist. Zudem ist zu beachten, dass es verschiedene Arten von Conversions gibt. Die wichtigste und bekannteste ist die Umsatz-Conversion. Diese bringt dem Werbetreibenden direkten Umsatz durch einen Verkauf, Kontaktanfragen, Abonnement usw. Diese sind das für die meisten das höchste Ziel, wenn es um Online-Marketing geht.

Zusätzlich gibt es auch noch die sogenannten „Soft-Conversions“ diese bringen dem Werbetreibenden keinen direkten Umsatz, sondern sind vielmehr ein Interessen Indikator wie z.B. der Download eines Infoblattes, Anmelden für eine Demo-Version, das Abspielen eines Videos u. v. m. Marketing Experten wissen, dass nicht nur die Verkaufs-Conversion wichtig ist, sondern die gesamte „Customer Journey“. Also der komplette Weg vom ersten Kontakt bis zum abschließenden Verkauf. Um Marketing erfolgreich betreiben zu können ist es also nicht nur wichtig, Umsätze zu erzielen, sondern auch zukünftige Kunden zu finden und anzusprechen.

Hier finden Sie eine Anleitung wie Sie Conversions mithilfe vom Google TagManager oder Google Analytics einrichten.