Anzeigenformate in Google Ads

 

Suchanzeigen

Suchanzeigen bzw. Erweiterte Textanzeigen werden bei der Google Suche, bei den Suchnetzwerk Partnern und je nach Einstellung auch im Display Netzwerk angezeigt. Eine Suchanzeige besteht aus 3 Anzeigetiteln (30 Zeichen), Angezeigter URL und 2 Beschreibungen (90 Zeichen).

Mit dem neuen Format der Responsiven Suchanzeige können Sie als Werbetreibender bis zu 15 Anzeigentitel und 4 Beschreibungen hinzufügen und diese werden dann in verschiedenen Kombinationen den Nutzern gezeigt. Daher sollten Sie darauf achten, dass die Anzeigentitel wie auch die Beschreibungen alleine und in Kombination Sinn ergeben. Der Vorteil besteht darin, dass Sie die Wahrscheinlichkeit, dass die Anzeige ausgeliefert wird erhöhen, da Sie mehr relevante Botschaften an den Nutzer präsentieren können.

 

Bildanzeigen

Bildanzeigen werden vorzugsweise im Display Netzwerk aber auch auf YouTube angezeigt. Zusätzlich zu den Anzeigetitel und der Beschreibung sieht der Kunde auch ein Bild z.B. vom Produkt oder Dienstleistung wie auch Ihr Firmenlogo was zu einer höheren Bekanntheit Ihres Unternehmens führt. Hierbei haben Sie die Möglichkeit eigene Bildanzeigen hochzuladen oder responsive Display Anzeigen zu erstellen. Mit eigenen Anzeigen haben Sie die volle Kontrolle über die Auslieferung dieser Anzeigen, können aber in gewissen Formaten nicht gezeigt werden. Mit Responsiven Display Anzeigen haben Sie eine höhere Reichweite, da Sie bis zu 15 verschiedene Bilder, mehrere Anzeigentitel, Beschreibungen und Logos hochladen um somit passgenaue Präsentationen für das jeweilige Placement ausliefern.

 

Shopping Anzeigen

Shopping Anzeigen werden (wenn für das Land verfügbar) im Tab „Shopping“ angezeigt, neben den Suchergebnissen wie auch auf YouTube und im Display-Netzwerk. Hier sieht Ihr Kunde VOR dem Klick auf die Anzeige ein Bild, den Preis, eine Beschreibung des Produktes und weitere Merkmale. Somit haben Sie als Werbetreibender den Vorteil, dass die Kaufbereitschaft für diese Klicks bereits sehr hoch ist. Die Informationen, welche der Kunde bei einer Shopping Kampagne sieht, werden durch das Daten-Feed generiert. Darum ist es wichtig, dieses Daten-Feed regelmäßig zu überprüfen und zu warten. Vor allem, wenn man mit einer CRM Schnittstelle arbeitet in welcher die Informationen oft mit Artikelbezeichnungen und Fachbegriffen gekennzeichnet sind. Pro-Tipp: Nutzen Sie Begriffe im Titel, welche Ihre Kunden für diese Produkte nutzen. Beispiel: CRM: ESL14WGL – Titel für G-Shopping: Energiesparlampe 14W Globe

 

Video Anzeigen

Video Anzeigen eignen sich sehr gut dazu, um die Bekanntheit zu steigern wie auch Neukunden und Bestandskunden Umsätze zu erhöhen. Da Sie als Werbetreibender Bild und Ton zur Verfügung haben, können Sie Nutzer auf mehreren Ebenen ansprechen und somit eine höhere Anzeigenerinnerung erreichen.